9000€ Brutto in Netto

Diagramm – Netto Verteilung bei 9.000,00 Euro Brutto

Das Diagramm zeigt Höhe und Verteilung von Sozialabgaben und Steuern für Arbeitnehmer im Verhältnis zum Nettoeinkommen. Neben Kranken- und Pflegeversicherung sind die anfallende Lohnsteuer, Rentenbeiträge sowie die Arbeitslosenversicherung berücksichtigt. Im Beispielergebnis werden Brutto und Netto grafisch sichtbar.

Lohnsteuer bei 9.000,00 Euro Brutto

Bei einem Bruttogehalt von 9.000,00 Euro fällt eine Lohnsteuer in Höhe von 2.559,91 Euro an. Die Lohnsteuer wird automatisch vom Brutto abgezogen und einbehalten. Für das Rechenbeispiel wurde die Steuerklasse I angewendet. Die mögliche Kirchensteuer wurde vernachlässigt.

Krankenkassenbeitrag / Pflege bei 9.000,00 Euro Brutto

Den Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung, bestehend aus dem allgemeinen Beitragssatz in Höhe von 14,6 Prozent plus einem – hier als Durchschnitt veranschlagtem – Zusatzbeitrag von 1,3% Prozent, teilen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber je zur Hälfte. Der hier dargestellte Arbeitnehmeranteil beläuft sich somit auf 379,74 Euro. Eine Übersicht der günstigsten Krankenkassen finden Sie unter Krankenkasseninfo.de.

Gleichzeitig wird immer auch der Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung an die Krankenkasse des Arbeitnehmers abgeführt. Dieser wird (außer in Sachsen) ebenfalls zu gleichen Teilen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer entrichtet. Bei einem Beitragssatz von 3,05 Prozent ( für nicht Kinderlose) fallen auf Arbeitnehmer 85,87 Euro. Für Kinderlose gilt ein höherer Satz von 3,4 Prozent.

Rentenbeitrag bei 9.000,00 Euro Brutto

Für die gesetzliche Rentenversicherung ist ein Betrag in Höhe von 660,30 Euro als Arbeitnehmeranteil zu entrichten. Vom Arbeitgeber wird ein Betrag in gleicher Höhe abgeführt.

Arbeitslosenversicherungbeitrag bei 9.000,00 Euro Brutto

Für den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung werden dem Arbeitnehmer aktuell 85,20 Euro vom Bruttogehalt berechnet und abgezogen. Die Arbeitgeber entrichten einen Anteil in gleicher Höhe.

Stundenlohn bei 9.000,00 Euro Brutto

Arbeitnehmer, die für eine Arbeitszeit von 40 Wochenstunden ein Monats-Bruttogehalt in Höhe 9.000,00 Euro erhalten, verdienen umgerechnet einen Stundenlohn von rund 51,92 Euro.

Wie viel Netto bei 9.000,00 Euro Brutto

Bei einem Brutto-Monatsgehalt von 9.000,00 Euro bleiben nach allen Abzügen somit 5.092,50 Euro übrig, die dem Arbeitnehmer als Nettoeinkommen (ohne Kirchensteuer) ausgezahlt werden.

Monat Jahr Prozent
Brutto 9.000,00 Euro 108.000,00 Euro 100%
Lohnsteuer 2.559,91 Euro 30.718,92 Euro 28,44%
Steuern 2.559,91 Euro 30.718,92 Euro 28,44%
Rentenversicherung 660,30 Euro 7.923,60 Euro 7,34%
Arbeitslosenversicherung 85,20 Euro 1.022,40 Euro 0,95%
Krankenversicherung 379,74 Euro 4.556,88 Euro 4,22%
Pflegeversicherung 85,87 Euro 1.030,44 Euro 0,95%
Sozialabgaben 1.211,11 Euro 14.533,32 Euro 13,46%
Netto 5.092,50 Euro 61.110,00 Euro 56,58%

Achtung!

Für die endgültige reale Höhe der Abzüge vom Bruttogehalt bzw. für die Höhe des ausgezahlten Nettolohns am Monatsende spielen weitere Faktoren eine Rolle, so etwa die Steuerklasse, der Familienstand, die Anzahl eigener Kinder, die Kirchenzugehörigkeit sowie die Art der Krankenversicherung und die Frage, in welcher Krankenkasse man versichert ist.

Bei einem Verdienst über bzw. unter 9.000,00 Euro findet man in der Übersicht entsprechende Brechungen, alternativ kann man sein Nettogehalt mit dem Brutto-Netto-Rechner ermitteln.