Brutto-Netto-Übersicht 2022

In jedem Arbeitsvertrag wird grundsätzlich immer der sogenannte Bruttolohn beziehungsweise Bruttogehalt vereinbart. Dabei handelt es sich um den Gesamtbetrag, von dem Steuern und Sozialabgaben abgezogen werden. Was nach diesen Abzügen am Ende übrig bleibt, ist das sogenannte Nettogehalt (bzw. der Nettolohn), welches den Arbeitnehmern ausgezahlt wird. Für diese stellen sich deshalb wichtige Fragen: Wie viel Netto bleibt mir eigentlich vom Brutto? Welche Abgaben kommen auf mich zu und in welcher Höhe? Auf den nachfolgenden Unterseiten wird – gestaffelt nach monatlichem Bruttogehalt – anschaulich dargestellt, welche Steuern und Abgaben in welcher Höhe jeweils anfallen.
Achtung! Achtung: Bei den Berechnungen werden beispielhaft bestimmte Standardwerte zugrunde gelegt! Die Werte beruhen deshalb auf einer Person, 25 Jahre alt, kinderlos, gesetzlich krankenversichert bei einem Zusatzbeitrag von 1,3%, in Steuerklasse I bzw. IV, die kein Kirchenmitglied ist.
Diese Daten treffen auf Sie nicht zu? Kein Problem, nutzen Sie unseren Brutto-Netto-Rechner mit Ihren individuellen Angaben!